Erklärung

Der Gruppenruf - auch paralleles Klingeln oder Group Hunt genannt - signalisiert jeden Anruf parallel auf den festgelegten Nebenstellen.



Beispiel und Screenshot

In unserem Beispiel wird ein, auf die Nebenstelle 100 eingehendener, Anruf gleichzeitig auf der Nebenstelle 101 signalisiert und nach 25 Sekunden auf den Anrufbeantworter der Nebenstelle 100 geleitet.



Einstellungen

Ziel: Angabe des Ziels (interne Nebenstelle, Festnetz oder Mobil möglich).

Verzögerung: Die Nebenstelle klingelt erst nach X Sekunden parallel mit.

Unterbrochen: Die Nebenstelle klingelt nicht mehr mit.

Timeout: Gibt die Zeit an, nach welcher auf die "Letzte Nebenstelle" weitergeleitet wird.

Anruf bestätigen: Ist diese Funktion aktiv, muss der Empfänger nach Annahme des Anrufs diesen bestätigen (um zu vermeiden, dass der Anruf von einer Mailbox entgegengenommen wird).

Anrufoptionen: Folgende Parameter sind bei den Anrufoptionen möglich:

m = Spielt die hinterlegte Wartemusik

c = Vermeidet die Anzeige "Verpasste Anrufe" auf allen Endgeräten

Letzte Nebenstelle: Angabe, welche Nebenstelle als letztes angewählt werden soll.

Ist Anrufbeantworter: Angabe, ob die letzte Nebenstelle ein Anrufbeantworter ist.



Anmerkung und Besonderheiten

- Sollen bei einer zentralen Rufnummern mehrere Nebenstellen klingeln, so empfehlen wir hierfür Anrufgruppen.

- Bitte beachten Sie, dass für einen funktionierenden Gruppenruf die Funktion "Follow me" nicht aktiv sein darf.